IoT – Wie nachhaltig ist die neue Effizienz?

Internet of Things, Nachhaltigkeit, Digitalisierung

Das IoT oder Internet of Things ist längst auf den Weg gebracht, um die physische mit der virtuellen Welt zu verknüpfen. Vor 30 Jahren, noch vor Berners-Lee`s epochaler Entwicklung der Grundlagen des World Wide Webs gab es bereits Visionen zur vollkommenen Vernetzung von „Maschinen“. Doch wie soll die Vernetzung funktionieren, wie werden die „Dinge“ identifiziert und was haben wir überhaupt alle davon? Nun 30 Jahre später kann wohl jeder Erdenbürger problemlos ein Impulsreferat darüber halten, welche Entwicklungen und persönliche Vorteile sich daraus bislang ergeben haben. Mit den aktuellen und wohl bis auf weiteres hinzugekommenen Anforderungen zu energiesparendem Verhalten in allen Lebenslagen (oder nachhaltiger Ressourceneinsatz) stellt sich die Frage… Welchen Beitrag kann die IoT-Entwicklung zu nachhaltiger Lebensweise beitragen? Einige Beispiele… 

Smart Energy 

Zu Zeiten, wo Energie mehr denn je als knappes Gut identifiziert wird (ein Tokamak wird das vielleicht mal ändern), ist intelligentes Sparen von Energie nicht nur vom Verstand geboten sondern bald wohl auch gesetzlich vorgeschrieben. Vor allem der Verschwendung muss Einhalt geboten werden. Sensoren, da wie dort, messen und überwachen von der Produktion, über die Logistik (Netzleitung)  bis zur Heizung oder Boiler des Verbrauchers. Es braucht nun aus Erfahrung dazulernende Systeme (Artificial Intelligence), um die Unmengen an Input-Parameter zu verarbeiten, die bspw. dezentrale Produktionen wie Wind und Photovoltaik in den Verteilungsprozess einbinden. Der Ausgleich von Angebot und Nachfrage ist digitalen Szenarien-Entwicklern überlassen, um Netze nicht zu überlasten und Blackouts zu verhindern. Je besser der Bedarf ermittelt und die Nachfrage bedient wird, desto günstiger und sicherer bleibt die Energie, sowohl für Private, als auch die Wirtschaft. 

Smart Mobility 

Die Entwicklungen in der Mobilität, so vermeintlich verhalten diese so viele Jahrzehnte war, so disruptiv und kreativ zeigt sie sich seit rund zehn Jahren. Egal, ob E-Mobilität, Wasserstoff oder gar Passagier-Dronen, die wirkliche Revolution findet  in den Microchips und Software-Entwicklungen statt. Die vernetzte Mobilität (mit Ziel autonomes Fahren /Level5) wird es ermöglichen, schneller, sicherer und ressourcensparender mobil zu sein. Nachhaltig, warum? – weil 95 Prozent der Anzahl der derzeit existierenden privaten Fahrzeuge nicht mehr benötigt werden. Derzeit stehen diese die meiste Zeit auf Parkplätzen und warten auf den nächsten Einsatz. Autonome Taxifahrzeuge und -Drohnen werden der Alltag werden. Staus, Bodenversiegelung, Emissionen, für unsere Enkel werden dies Retro-Wörter sein. Doch die Digitalisierung und der Wille sich für die Zukunft zu öffnen ist jetzt wesentlich für mehr Freiheit und weniger Verschwendung. 

Smart Business 

Die Vernetzung sämtlicher Produktionsschritte, sei es für Güter oder Dienstleistungen birgt immenses Potential, um Ressourcen optimal einzusetzen, den Wertschöpfungsprozess weiter zu verbessern, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und sich vom Wettbewerb abzuheben. Sei es durch KI unterstützte Produktentwicklung durch Digital Twins, optimierte Logistik und Supply Chain, Finden des Best Fit- Mitarbeiters, oder volle Punkte bei der Kunden- und auch Beschwerde-Kommunikation. Daten sind alles, wenn diese richtig eingesetzt werden. Die Digitalisierung bringt interne wie externe Prozesse erst so richtig zum Laufen. Was es dann aber ebenso braucht ist Compliance, um die Datenmenge nur dort zu verarbeiten, wo es erlaubt ist. Missbrauch wie Datenlecks, Datenverkauf oder unsichere Kundenportale sind fatal. Digitalisieren bedeutet auch Verantwortung zu übernehmen, diesmal für die Daten. Für Hacker Gold wert, ist es ein Schatz, der von jeder Geschäftsführung mit adäquaten Mitteln zu beschützen ist. Es braucht den Sinn für Fortschritt auf allen Ebenen. 

Wenn auch du dir die Frage stellst, wie die weitere Digitalisierung unserer Geschäftsmodelle mit der nötigen Reduktion unseres ökologischen Fußabdruckes einhergeht, folge unserer Beitragsreihe und beteilige dich aktiv mit deinen Erfahrungen und deiner Meinung. 

Sei innovativ. Sei neugierig. Sei auf maymotion-consulting.com für weitere Informationen und Beratung für dein Unternehmen 

Kurze und prägnante Einblicke in Themen rund um Unternehmensleistung, Agilität, Kultur, Change Management, Cyber Security, Transformation der heutigen Trends, geschrieben von unseren erfahrenen Leader/innen.

Ein Platz für maymotion Insights in deiner Inbox